Schieferdorf Schmiedebach bei LehestenBlick über das HöllentalStadt und Burg Ranis im ZechsteinlandHirschkanzel nördlich von Sachsenbrunn
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Zum Weltkindertag auf Geopfaden unterwegs



Geführte Wanderung am 20. September auf dem Geopfad Zechsteinriff Pinsenberg

Ranis/Krölpa. Am Weltkindertag nutzte der Feuerwehrverein Ranis e.V. für seinen alljährlichen Familienwandertag den Feiertag, um den erst 2021 eingerichteten Geo-Erlebnispfad "Rund um den Pinsenberg" kennen zu lernen. Unter der kundigen Führung von Vereinsmitglied Andreas Gliesing, Geschäftsführer des Vereins Geopark Schieferland in Thüringen e.V. mit Sitz in Lehesten, erhielten die zahlreich anwesenden Vereinsmitglieder mit ihren Familien einen umfassenden Einblick in die Entstehung der Zechsteinriffe in der Orlasenke vor etwa 250 Millionen Jahren. Die Riffkörper von Könitz bei Saalfeld bis Neustadt an der Orla prägen heute europaweit einzigartig das Landschaftsbild. Im Smal-Talk unterwegs und besonders an den Infotafeln der einzelnen Stationen erhielten die Wanderer nicht nur zahlreiche erdgeschichtliche Informationen, sondern auch Hinweise zur eiszeitlichen Besiedlung der Zechsteinriffe.  An der Station mit Blick auf die "Weißen Wände von Krölpa" verwies Herr Gliesing auf die Bedeutung der Montanindustrie nicht nur für die Region.  So erfuhren die großen und kleinen Zuhörer auch, dass Gips/Anhydrit das Gestein des Jahres 2022 ist.