Schieferdorf Schmiedebach bei LehestenBlick über das HöllentalStadt und Burg Ranis im ZechsteinlandHirschkanzel nördlich von Sachsenbrunn
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Geopark-Infotag Lauenstein - Pressemitteilung



Geopark Schieferland auf der Ziellinie zum Managementplan

 

Saalfeld/Ludwigsstadt. Beim Geopark-Infotag am vergangenen Freitagnachmittag, 23. September, in Ludwigsstadt und Lauenstein diskutierten die Akteure aus den sechs beteiligten Landkreisen den bisherigen Stand zur Aufstellung des erforderlichen Managementplans, der bis zum Ende des Jahres bei der Förderstelle und zusammen mit einem Fortschrittsbericht bei der GeoUnion Alfred-Wegener-Stiftung in Potsdam eingereicht werden muss. Dieser ist einerseits die Voraussetzung für eine künftige Re-Zertifizierung, andererseits die Handlungsgrundlage für die Arbeit im Geopark.

Zur Einstimmung auf die Arbeitssitzung hatten die Teilnehmer am Vormittag bei Exkursionen die Gelegenheit, die beiden wesentlichen Ludwigsstädter Elemente des Geoparks kennen zu lernen – das deutsche Schiefertafelmuseum und den Geopfad Eisenberg zum Schallersbruch. Einhellig war die Meinung der Teilnehmer, die der Tettauer Bürgermeister Peter Ebertsch und der Steinbacher Bürgermeister Thomas Löffler nach der Wanderung zum Schallersbruch verbunden mit einem großen Lob so ausdrückten: „Wir müssen die Schätze der Region noch besser bekannt machen!“

Bereits eingangs hatte der gastgebende Ludwigsstädter Bürgermeister Timo Ehrhardt es als Aufgabe des Geoparks dargestellt, wie man mit diesen Schätzen der Region Menschen in die Mitte Deutschlands, in den Geopark, locken könne. Der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär und der Saalfeld-Rudolstädter Landrat Marko Wolfram – als Vorsitzende der beiden Geopark-Vereine in Franken und Thüringen – spannten den großen Bogen der Möglichkeiten, die sich im Geopark ergäben. „Die Region verändert sich und wir haben die Chance und die Aufgabe, den Menschen zu vermitteln, was wir hier schaffen können“, so Dr. Bär. Und Wolfram machte deutlich, „dass beispielsweise gut beschriebene Geotope und geführte Geowanderungen eine lehrreiche und schöne Ergänzung des reichen touristischen Angebotes der Region sind.“ Die Landräte dankten allen, die sich in den bisherigen Prozess eingebracht haben und sehe den Geopark auf einem guten Weg...

(Weiter in der Pressemitteilung von Martin Modes, Presse- und Kulturamt Landkreis Saalfeld-Rudolstadt)

 

GP-Infotag 2022 in Lauenstein

Foto vom Geopark-Infotag – im Gruppenfoto die Hauptakteure des Tages

Bildarchiv LRA Saalfeld-Rudolstadt – Martin Modes

Im Bild v.li.: Helene Hennig (GEOS), Peter Ebertsch (BM Tettau), Thomas Löffler (BM Steinbach), Charlotte Schönemann (IPU Erfurt), Landrat Marko Wolfram (Vors. Geopark Schieferland in Thüringen, Landrat Dr. Oliver Bär (Vors. Geopark Schieferland in Franken), weiterer Stellvertreter des Kronacher Landrates Bernd Steger, Andreas Gliesing (Geschäftsführer Geopark Schieferland in Thüringen), Anja Wunder (Geschäftsführung Geopark Schieferland in Franken), Dr. Andreas Peterek (Geschäftsführer Geopark Bayern-Böhmen), Timo Erhardt (BM Ludwigsstadt)