Schieferdorf Schmiedebach bei Lehesten | zur Startseite"Weiße Wände" bei Krölpa | zur StartseiteStadt und Burg Ranis im Zechsteinland | zur StartseiteHirschsprung über dem Höllental | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Ministerpräsident Söder zum Geburtstag in Geroldsgrün

Geroldsgrün. Nachdem das 50-jährige Jubiläum der Gründung des Vereins Naturpark Frankenwald im April 1973 mit einem ganztägigen Sonntagsfest zum Tag des Wanderns am 14. Mai in Steinwiesen öffentlich gefeiert wurde, kamen die Träger und Gründer des Naturparks sowie etliche weitere geladene Gäste am 16. Juni zu einem Festakt in der Geroldsgrüner Bürgerscheune zusammen, um dieses historische Ereignis offiziell zu würdigen.

Der bayerische Miisterpräsident Dr. Markus Söder (CSU) war zu diesem Termin natürlich der Ehrengast und Hauptredner. Nachdem er zunächst im schön gestalteten Park neben dem Bürger- und Touristikzentrum von Bürgermeister Stefan Münch begrüßt  worden war, der Auszeichnung der Geroldsgrüner Naturpark-Schule beiwohnte und sich in das Gästebuch der Gemeinde eingetragen hatte, eröffnete der Hofer Landrat Dr. Oliver Bär (auf dem Foto) im Beisein der Landräte Klaus Löffler aus Kronach und Klaus Peter Söllner aus Kulmbach auf dem Scheunenboden die Festveranstaltung.

 

Neben den Ansprachen fanden auch die Übergabe der neuen Zertifizierungsurkunde "Qualitätsregion Wanderbares Deutschland" für den Naturpark Frankenwald (Erstzertifizierung 2015) durch die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes und der Anschnitt der überdimensionalen (und leckeren) Geburtstagstorte den Beifall der Festgäste.

 

Nach der Verabschiedung des Ministerpräsidenten rundete eine kleine Talk-Show mit dem Gründervater, dem ehemaligen Kronacher Landrat Dr. Köhler und mit weiteren Aktiven von früher und heute die Veranstaltung ab.

 

Aus Thüringen waren übrigens die Altbürgermeister Thomas Franke aus Remptendorf, Vorsitzender des Vereins Naturpark Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale e.V. und Andreas Gliesing aus Ranis, Geschäftsführer des Vereins Geopark Schieferland in Thüringen e.V., der Einladung gefolgt.

 

2009 hatte der Naturpark Frankenwald zusammen mit den benachbarten Naturparken Thüringer Wald und Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale unter Beteiligung von sechs Landkkreisen den Geopark Schieferland gegründet. Diese drei Träger bilden auch heute noch, nach der Zertifizierung des Geoparks als "Nationaler GeoPark Deutschlands" 2019 die Basis für das Wirken der beiden Geoparkvereine auf fränkischer und thüringischer Seite.

 

Foto: A. Gliesing

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.